Septimus und Partner
Septimus und Partner
Unternehmenskultur
Seminare, Workshops, Kurse
BGM TV
13 Feb 2013

BGM - Was ist das?


Es ist überlebenswichtig für ein Unternehmen, dass es engagierte Mitarbeiter hat, die qualifiziert, motiviert und zufrieden mit ihrer Arbeit sind. Beispiele aus vielen Unternehmen zeigen, dass sich der Krankenstand durch gezielte Gesundheitsförderungsprogramme senken lässt und beachtliche Summen eingespart werden können.
 
Viele Betriebe aber wissen nicht, wo sie mit Maßnahmen zur Bekämpfung des Krankenstandes ansetzen sollen, da sie zu wenig Informationen darüber haben, welche Krankheiten den Krankenstand bedingen und was mögliche Ursachen für die Erkrankungen sein könnten.
 
Betriebliche Gesundheitsförderung leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Angestellte fit und leistungsfähig zu halten, wird verstärkt als Führungsaufgabe erkannt. Nutzen Sie die Vorzüge unserer Programme zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Steigern Sie die Leistungsfähigkeit und Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und senken Sie gleichzeitig die Gesundheitskosten. Der Staat und die Krankenkassen unterstützen Sie dabei!
 
Wir bieten Ihnen auf diesem Feld ein breitgefächertes Angebot:
  1. Rückenbeschwerden: Sie sind die Konsequenz unseres Bewegungsverhaltens. Doch es gibt viele Übungen zum Kräftigen, Dehnen und Entspannen.
  2. Herz-Kreislaufsystem: Bewegungsmangel ist die Ursache für viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen – dem gilt es entgegenzuwirken.
  3. Stressreduktion und Entspannung: Lernen Sie die Ursachen und Auswirkungen von Stress kennen – und vor allem aktive und passive Methoden der Stressreduktion.
  4. Ernährung: Mangelndes Wissen führt häufig zu Fehlernährung und negativen Folgen für die Gesundheit. Dabei ist es nicht schwer, seine Ernährung umzustellen. Investieren Sie in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter! und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
14 Feb 2013

Der Staat unterstützt Aufwendungen des Arbeitgebers zur "Betriebsgesundheit."


Steuervorteile durch das Jahressteuergesetz 2008. Bei Maßnahmen des Arbeitgebers zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter, wird Prävention belohnt.
 
Das Jahressteuergesetz 2008 ermöglicht den Arbeitgebern nunmehr, dass € 500,– je Mitarbeiter und Kalenderjahr steuerfrei bleiben, bzw. komplett als Betriebsausgaben absetzbar sind. (damit nicht mehr sozialversicherungspflichtig)
 
Anmerkung: Beträge über 500,- € sind ebenfalls möglich, allerdings muss dann eine betriebliche Notwendigkeit dargestellt werden können. Das ist ein deutliches Signal, mit dem Sie Ihren Wettbewerbsvorteil sichern können.
 
Gerne unterstützen wir Sie dabei und würden uns freuen, Ihnen die Vorzüge eines gezielten "BGM-Programms" in einem persönlichen Gespräch näher zu bringen. «Unverbindliche Kontaktaufnahme»

Gesundheitsprävention und BGM


Krankenkassen unterstützen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung. Neben den typischen Präventionsmaßnahmen, die nach § 20, V. SGB in den Handlungsfeldern

»
 
Bewegung
» Stressmanagement
» Entspannung
» Ernährung und
» Sucht

bezuschusst werden, können die Krankenkassen bei Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung durch den Arbeitgeber sowohl der Arbeitgeber, als auch den teilnehmenden Versicherten, nach § 65a (3) SGB, Zuschüsse gewähren.

Gerne unterstützen wir Sie dabei und würden uns freuen, Ihnen die Vorzüge eines gezielten "BGM-Programms" in einem persönlichen Gespräch näher zu bringen. « Unverbindliche Kontaktaufnahme »